Schurwolle, Merinowolle

Ohne sie geht es gar nicht – Schurwolle vom Schaf. Als reine Wolle oder auch Beimischung, in den meisten Garnen findet man Schurwolle. Und die darf sich nur so nennen, wenn sie vom lebenden Schaf geschoren wurde. Doch Wolle ist nicht gleich Wolle, es gibt deutliche Unterschiede in den Qualitäten.
Besonders fein ist die Merino Wolle und wir freuen uns, dass wir die feinste Merinowolle Europas anbieten können: nämlich die der Merino d`Arles Schafe, deren Wolle exklusiv von Bergere de France verarbeitet wird.
Merinowolle ist besonders fein gekräuselt und kratzt nicht.

Besonder hochwertige Schurwolle kommt eben auch aus den Ländern, in denen die Tiere großen Witterungsschwankungen ausgesetzt sind, zum Beispiel aus Südafrika oder Südamerika. Rohwolle aus Australien haben wir bewusst nicht im Programm.

Ein besonderer Vorteil von Schurwolle ist, dass sie Feuchtigkeit aufnimmt, Schmutz und Staub aber kaum. Daher reicht oftmals gutes Lüften. Sie muss selten gewaschen werden.

Bei Weiterverwendung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Detailinformationen

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und damit auch die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Ich stimme zu.