Yak Garn – aus feinstem Yak Haar edel versponnen

Je unwirtlicher die Gegend umso feiner ist das Haar der Tiere, die dort leben. Das Yak gehört unbestritten zu einer solch robusten Tierart, in besonders kargem Gelände und mit enormen Temperaturunterschieden fühlt es sich zuhause. Eine von nur fünf Rindersorten, die domestiziert – also dem Menschen unterworfen – wurden.© Die Maschen zum Glück© Die Maschen zum Glück Yak-Garn Yalana mit Lammwolle

Als einzige Rinderart verfügt das Yak (so wird eigentlich nur der Bulle genannt) über ein mehrschichtiges Fell. Nur die unterste und feinste Schicht wird zu Wolle weiterverarbeitet. Nach dem Winter wird diese Feinwolle ausgekämmt. Sie macht ca. 80% des gesamten Haarkleides aus.

Wildyaks sind fast ausgestorben während die Hausyaks wegen der vielseitigen Nutzfähigkeit verbreitet sind. Sie liefern Milch und Fleisch, Dung als Brennmaterial und sind als Nutz- und Lasttiere bewährt – und für uns haben sie ihr feines Wollkleid für exklusives Strickwerk aus feinstem Yak-Garn. Wir bieten Yak-Garn aktuell in zwei Sorten, Yalana versponnen mit Lammwolle und Yeti versponnen mit Maulbeerseide.

Bei Weiterverwendung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies. Detailinformationen

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und damit auch die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Ich stimme zu.